Despeghel Partner

Wissenschaft & News
„Cola und Fanta" sind keine Durstlöscher, sondern Diabetes-Stifter“,denn es gibt es einen klaren Zusammenhang zwischen Konsum und der Entwicklung schwerer Erkrankungen. Zu diesem Ergebnis kommen fünf internationale Studien, die aktuell in dem angesehenen medizinischen Fachjournal “The Lancet" veröffentlicht werden.

Pro Kopf der Bevölkerung werden in Deutschland 84 Liter Limonade jährlich getrunken. Die Tagesration bei männlichen Jugendlichen liege bei 484 Millilitern, bei jungen Männern bei 600 Millilitern. Als gesundheitlich unbedenklich gelten 240 Milliliter.

Da das Geschäftsmodell von Coca Cola ist vergleichsweise ertragstark ist – bei einem weltweiten Umsatz von 42 Milliarden Dollar da ist es ein leichtes, vier Milliarden Dollar in Werbung zu stecken um immer noch 6,5 Milliarden Dollar Gewinn zu erzielen (2016).

Zum Schutz der Gesundheit ist vor allem eine Beschränkung der an Kinder und Jugendliche gerichteten Werbung notwendig – die insbesondere über sogenannte "Influencer" etwa bei Youtube und anderen Internet-Kanälen – derzeit breit gestreut ist.

Sommer, Urlaub, Muskel-K.o.? Das sagt der Experte!

Endlich Urlaub, endlich gehen lassen. Kann man machen, doch dann kann es sein, dass du dein Training der letzten Wochen komplett ruinierst. Oder nicht? Eine US-Studie jedenfalls gibt Entwarnung. Doch LOOX wollte es natürlich genau wissen und befragte den renommierten Sportwissenschaftler Dr. Dr. Michael Despeghel (58).

LOOX: Der Studie zufolge ist es überhaupt nicht schlimm, im Urlaub auch mal zwei Wochen fünf gerade sein zu lassen. Ab wann setzt denn grundsätzlich der Muskelabbau ein?
Der Muskelabbau geht im Prinzip schon ab der 72. Stunde nach dem letzten Training los. Der Muskel wird schon wieder schlechter. Das ist ein ganz normaler physiologischer Prozess. Auch bei Freizeitsportlern.

Mehr unter: https://www.loox.com/training/muskelabbau-urlaub-studien-despeghel/

Zuckergetränke sind die neuen Zigaretten

„Cola und Fanta" sind keine Durstlöscher, sondern Diabetes-Stifter“,denn es gibt es einen klaren Zusammenhang zwischen Konsum und der Entwicklung schwerer Erkrankungen. Zu diesem Ergebnis kommen fünf internationale Studien, die aktuell in dem angesehenen medizinischen Fachjournal “The Lancet" veröffentlicht werden.
Weiterlesen ...
ds3
Kontakt

Sie interessieren sich für unsere Leistungen?

Haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie uns.

Dr. Dr. Michael Despeghel
Despeghel & Partner Gesundheitsconsulting
Seestraße 11
78464 Konstanz

Telefon: + 49 (0)7531 - 457 28 56
despeghel @ despeghel-partner.de

Newsletter
Lesen Sie unseren Newsletter zu unseren aktuellen Themen aus dem Bereich Wissenschaft und News

Anschrift & Presseinformation

Logo Despeghel whiteDespeghel & Partner Gesundheitsconsulting

Dr.Dr.Michael Despeghel, CEO
Seestraße 11
78464 Konstanz

Telefon: + 49 (0)7531 - 457 28 56
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.despeghel-partner.de

Büro Schweiz

Despeghel & Partner Gesundheitsconsulting

Dr.Dr.Michael Despeghel, CEO
Tägermoostrasse 7
CH-8280 Kreuzlingen

Telefon: +41 77 520 7136
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.despeghel-partner.ch

Impressum
Datenschutzerklärung


fb white  yt white  gplus white  tw white